Segle zu deiner perfekten Welt …

November 6, 2018

Auch wenn einige Menschen die perfekte Welt belächeln, so beschäftigen sie sich dennoch damit. Manche ganz offen, andere wiederum ganz für sich alleine. Es hat wohl jeder schon mal auf unterschiedliche Art und Weise verSucht seine perfekte Welt zu schaffen.

verSucht?
Ja, denn unabhängig vom persönlichen oder beruflichen Umfeld begibt sich jeder einmal auf die Suche nach dem Törn des Lebens. Für manche wird es eine richtige Sucht, sie suchen ihr Leben lang ohne genau das Ziel zu kennen.

Aber auch ohne dieses heraufordernde Ziel, sind täglich unbewusste und bewusste Entscheidungen für unseren LebensTörn erforderlich. Und je nachdem aus welcher Richtung, und mit welcher Stärke der Wind weht, können wir unseren Kurs halten oder lassen uns in neue, unbekannte Landschaften verWehen. Zumindest solange, bis wir bereit sind die Segel an die neuen Gegebenheiten gezielt auszurichten.

 

„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen. (Aristoteles)“

 

Klingt beängstigend, oder?
Doch keine Bange, wir haben alle Antworten in uns, die wir für unsere perfekte Welt brauchen. Wir müssen uns „nur“ die richtigen Fragen stellen. Fragen die unsere Ressourcen befreien und darauf vertrauen, dass alles zu seiner Zeit kommen wird. Und bläst der Wind wieder mal so stark, dass wir Schutz brauchen, dann werden wir mit Sicherheit eine schützende Bucht finden.

Segelerlebnis_Bucht

 

„Kein Mensch kann alle Fragen der Zukunft  im Voraus beantworten.“

 

Es geht nicht darum die Antworten auf Fragen der Zukunft vorherzusagen, sondern bewusste Entscheidungen in der Gegenwart zu treffen und danach zu handeln. Das Manöver so anzusetzen, wie es für die Gegebenheiten am besten erscheint. Und es geht dabei auch nicht um das perfekte Manöver, sondern darum, die verfügbaren Ressourcen bestmöglich zu nutzen. Vertrauen darauf, dass alles was wir machen für die Situation das Richtige ist. Wenn wir das Gefühl haben das wir es uns nicht zuTrauen, dann verTrauen wir uns selbst nicht. Dann heißt es neue Routen suchen, die Blockaden lösen und sich mithilfe von neuen Erlebnissen und Sichtweisen neu zu entdecken.

 

„Sich durch neue Erlebnisse und Sichtweisen neu entdecken.“

 

Neue Erlebnisse außerhalb des Alltags bringen wie von selbst neue Sichtweisen ins Leben. Entscheidend ist, darauf zu verTrauen und sich auf Neues einlassen. Darauf verTrauen, dass dich die neuen Erlebnisse bereichern und sich daraus neue Möglichkeiten entwickeln. Möglichkeiten die schon immer in dir Schlummern und nur darauf warten, entdeckt und befreit zu werden.

Jeder hat schon einmal das Gefühl gehabt, dass da noch mehr sein muss, als das was wir jetzt gerade erleben. Doch erst durch das verTrauen in uns selbst können wir die Ressourcen abrufen und uns auf Kurs halten oder einen neuen Kurs ganz bewusst einschlagen.

 

„Ja, Nein, Vielleicht nährt die Zweifel, verTrauen nährt SEIN und unser selbstVertrauen!“

 

Es gibt immer mehrere Wege um zu einem Ziel zu kommen und für viele Situationen ist es hilfreich einen Plan B zu haben (Ja? Nein?).

Vielleicht beinhaltet der aktuelle Plan A ja gar nicht das was deine perfekte Welt braucht. Sondern ist ein Plan voller Kompromisse, ein Plan der mehr im Außen für die Anderen passt als für dich selbst. Vielleicht ist dein Plan B, dein ganz persönlicher Plan A und führt dich mit verTrauen zu deiner perfekten Welt (SEIN und auf sich selbstVertrauen).

 

„Segle über die Weite des Meeres, und nutze die Kraft der Winde für deinen LebensTörn.“

 

Lass dich auf Neues ein und sei achtsam, auf das was du erlebst.
Innerhalb der Sicherheitsbestimmungen (Safety first) kannst du auf dem Segeltörn „alles tun“, „dich ausprobieren“ und hast dennoch „keine Verpflichtungen, irgendetwas tun zu müssen“ – außer auf dich selbst VerTrauen.

Segelerlebnis bietet mit Segel-Coaching die Möglichkeit, dich ganz individuell bei beruflichen wie privaten Themen zu begleiten. Bei Führungs- und Teamthemen arbeitet die Gruppe von Beginn an ihren Themen bis sie zu einer Crew wird. Dabei kommt der Spaß mit Garantie nicht zu kurz, denn Lachen befreit und ist Balsam für die Bordkultur und für unsere Seele.

 

„Es ist eben alles möglich, wenn man sich selbst und seinem Team verTraut.“

Gerald Mayr, +43 664 1231455
mein@segelerlebnis.at
www.Segel-Coach.at